Bunthäuser Spitze
FF_9433

x

Leuchtfeuer Bunthaus

An der Bunthäuser Spitze (Elbestrom- kilometer 609) teilt sich die Elbe für ca. 15 km in die Norder- und die Süderelbe auf und bildet ein Binnendelta.
Zwischen den beiden Elbarmen auf der scheinbar einen Elbinsel Wilhelmsburg liegen die heutigen Hamburger Stadtteile Wilhelms-burg (Bezirk Hamburg-Harburg und damit bis zum Groß-Hamburg-Gesetz 1937 preußisch) sowie die Veddel, Kleiner Grasbrook und Steinwerder (Bezirk Hamburg-Mitte, also hamburgisch).
 

Auf der Bunthäuser Spitze wurde 1914 das Leuchtfeuer Bunthaus, ein nur knapp sieben Meter hoher Leuchtturm aus Holz errichtet. Es markierte mit einem Rundumfeuer (Gürtellinse) die Fahrwassertrennung und wurde 1977 außer Dienst gestellt. Die HPA, Außenstelle Bunthaus, kümmert sich um den Erhalt dieses Kleinods, das anlässlich des 800-sten Hamburger Hafengeburtstages 1989 restauriert wer-den konnte.

Wie sie dem nachfolgenden Fotoordner entnehmen können, ist es ein herrliches Ausflugsziel. Auf dem Damm, dem Weg zum Leuchtturm, laden Bänke zum Verweilen ein. Bedauerlicherweise wird dieser kleine Leuchturm hin und wieder Opfer von Sprayern.

 

Fotos siehe Menü